Biokiste

Kirche in 1Live | 15.12.2021 | 00:00 Uhr

Alle zwei Wochen steht sie vor

meiner Tür – die Biokiste. Obst und Gemüse bunt zusammengemischt, meist aus der

Region und ganz frisch. Das Tolle an der Biokiste ist nicht nur, dass es bio

ist, sondern dass das einfach jemand so zusammenstellt, wie er denkt und was

gerade so da ist und es mir dann bis vor die Tür liefert. Schluss mit sich

herumplagen, was kaufe ich ein, welche Gerichte kochen wir? Manchmal sind auch

Gemüsearten dabei, die ich noch nie gesehen habe, so wie letztens eine gelbe

Steckrübe. Das ist großartig und bringt ganz Neues auf den Tisch.

Mit der Biokiste ist es ein

bisschen so wie im richtigen Leben: Eigentlich bin ich jemand, der freie

Entscheidungen sehr liebt, ich lasse mir ungern von anderen etwas vorschreiben,

aber in diesem Fall fällt es mir leicht und ich finde dieses „So ist es und

mach jetzt etwas daraus.“ sogar befreiend.

Und um im Bild zu bleiben:

Demnächst steht ja auch so etwas wie eine vorgegebene Biokiste vor meiner Tür.

Die Verwandtschaft, die an Weihnachten kommt, daran ist nichts zu ändern und

birgt oft Überraschungen. Vielleicht kann mir da meine Biokiste helfen, das

Beste daraus zu machen. Vielleicht wird aus meinem Erbsenzähleronkel, meiner

Schwiegermutter, die alle als harte Nuss bezeichnen und dem immer

herummäkelnden Spargeltarzancousin eine ganz erfrischende Mischung. Ich werde

es versuchen und stelle mir meine Kiste in Sichtweite, zum Mutmachen: So ist

es! Und jetzt mach etwas draus!

Sprecherin: Lisa Kielbassa

Redaktion: Daniel Schneider

  • 15.12.2021
  • Manuela Kraft
  • © CCO Pixabay