Online-Gottesdienst aus Mönchengladbach verbindet Raumfahrt mit Himmelfahrt

In den Video-Gottesdiensten der Christuskirche Mönchengladbach konnten Zuschauerinnen und Zuschauer zuletzt TV- und Fußballstars ganz nah sein. An Christi Himmelfahrt wirkt nun aber jemand mit, der Stars und Sternchen so nah war, wie nur wenige Menschen: der Astronaut Reinhold Ewald. Der Online-Gottesdienst ist am 13. Mai ab 11 Uhr zu sehen.

Hier klicken, um zum Gottesdienst zu gelangen.

Pfarrerin Annette Beuschel und Pfarrer Werner Beuschel begrüßen mit Ewald einen von nur elf Raumfahrern, die zum Zeitpunkt ihrer Reise ins All die deutsche Staatsbürgerschaft besaßen. Ewald verbrachte im Jahr 1997 über zwei Wochen im Weltraum – größtenteils auf der russischen Raumstation Mir. Im Gottesdienst am 13. Mai kann der gebürtige Mönchengladbacher also von einer Himmelfahrt im Sinne der Weltraumforschung berichten. Es wird aber auch aufgelöst, was Raumfahrt und Christi Himmelfahrt gemeinsam haben. Der Gottesdienst ist ab 11 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Christuskirche Mönchengladbach zu sehen.

Gottesdienst aus Mönchengladbach verbindet Raumfahrt mit Himmelfahrt

Reinhold Ewald ist einer von wenigen Deutschen, die als Astronauten in den Weltraum gereist sind. Foto: Reinhold Ewald

Nicht nur wegen des außergewöhnlichen Themas und des prominenten Gastes können sich Zuschauerinnen und Zuschauer freuen. So erwartet die Gemeinde ein aufwendig produzierter Gottesdienst, für den gute sechs Stunden Ton und Bild aufgenommen wurden. Herausgekommen ist ein Mix aus Wort- und Musikbeiträgen, an denen Organistin Suin Chen-Haurenherm, das Acoustic Delite Trio und Radiomoderator Axel Tillmanns mitgewirkt haben.

Christuskirche Mönchengladbach lädt Prominente ein

Die Christuskirchengemeinde hat in den vergangenen Monaten immer wieder Prominente eingeladen, in Online-Gottesdiensten mitzuwirken. So gab es zum Beispiel zu Weihnachten einen Gottesdienst mit dem Stadionsprecher des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach . Zu Ostern wirkten dann TV-Journalist Jörg Boecker und Fußball-Legende Horst Köppel mit.

Online mitfeiern und von Herzen geben

Die Kollekte ist Ausdruck tätiger Liebe und solidarischer Hilfe und ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich: online über das Spendenportal der KD-Bank . Die Spende für Donnerstag, 13. Mai 2021, legen die Presbyterien der rheinischen Kirche eigenständig fest. Die rheinische Kirche stellt stellvertretend dafür ein Projekt aus dem Bereich Ökumenische Diakonie vor: Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation der Menschen mit Behinderung im Kosovo, einem der ärmsten Staaten Europas,  weiter verschlechtert. Die Arbeitslosigkeit ist gestiegen. Der Bauernhof der Diakonie in Mitrovica/Kosovo unterstützt diese Menschen und bietet ihnen Arbeitsplätze in einem geschützten Rahmen.

  • 10.5.2021
  • Aaron Clamann
  • Red